Shugo Chara!
Soul Eater
Kimi ga Aruji de Shitsuji ga O
Minami-ke: Okawari
Hatenkou Yuugi
 
 

Specials · Interviews · Julian Haggege

Dragon Ball Z Tenshinhan

Frage: Wie sind Sie Synchronsprecher geworden?
Antwort: Ich habe schon als Kind geschauspielert. Ich bin eigentlich von meiner Mutter dazu gekommen, weil die das auch macht.

Wie haben Sie Ihre Stimme geschult?
Das habe ich über ich die Jahre hin gelernt. Ich habe auch Gesangs- und Sprechunterricht gemacht.

Welche Rollen haben Sie noch synchronisiert?
Ich habe einiges schon gemacht. Z.B. Akira, den Tetzuo, was schon länger her ist. Oder auch bei „Ich weis, was du letzten Sommer getan hast“, American Pie 1 und 2 den Finth. Bei Disney habe ich bei „Aladin“, den Aladin gesprochen. Demnächst kommt auch „Jeepers Treepers“, wo ich auch eine Rolle synchronisiert habe.

Wie finden Sie Tenshinhan?
Ich habe über ihn kein genaueres Bild, ich kann nichts darüber sagen.

Können Sie sich mit ihm identifizieren?
Nein, kann ich nicht.

Macht Ihnen die Arbeit bei der Synchronisation Spass?
Ja, macht sehr viel Spass.

Haben Sie schon vorher von Dragon Ball gehört?
Ich habe es nur vom Namen her gehört, sonst weis ich nicht so viel.

Was halten Sie jetzt von Dragonball, nachdem sie schon etwas länger damit zu tun haben?
Ich habe die ganzen Folgen noch nie in voller Länge gesehen, sondern nur die einzelnen Passagen, die ich mache. Von da her ist es schwer, sich ein Bild darüber zu machen..

Wer ist Ihr Lieblingscharakter in Dragon Ball?
Ich habe ja nicht alle gesehen. Ich finde aber Chao-Zu nicht schlecht.

Was ist Ihre Meinung zu Anime/Manga?
Ich habe da keinen besonderen Bezug dazu. Die Serie „Golden Boy“ , die mal auf MTV lief, finde ich ganz gut.

Wie kommen Sie mit Ihren Kollegen zurecht?
Ich komme gut mit den Kollegen klar.

Exklusivinterview für Saiyajin-Strike geführt von Yota.