Shugo Chara!
Soul Eater
Kimi ga Aruji de Shitsuji ga O
Minami-ke: Okawari
Hatenkou Yuugi
 
 

Specials · Conventions · Connichi 2007

Freitag, 07.09.2007
Da mein Bruder und ich 1 1/2 Stunden zu früh bei der Con erschienen sind, haben wir uns erst einmal die Zeit damit totgeschlagen einige Cosplayer anzuschauen und dem Gegröle der Leute aus der anime-lounge zugehört (Jungs, es ist immer noch kein Weihnachten).
Als es dann endlich losging sind wir erst einmal am Tokyopop-Stand vorbeigerauscht, an dem ich mir den dritten Band von Gothic Sports gekauft habe. Zu meinem Glück hat einige Stunden später auch Anike Hage eine Signierstunde gegeben, bei der ich mir natürlich direkt meinen Manga hab signieren lassen. Zu meinem Erstaunen wurde mir dann auch noch eine kleine Skizze von Anya, dem Hauptcharakter, direkt dazugemalt.
Im Verlaufe des Tages gab es dann eine Autogrammstunde mit Halko Momoi (Seiyuu von z.B. Seto San aus "Seto no Hanayome") und Hiroyuki Yamaga (da hab ich mir natürlich direkt mein Gurren-Lagann-TShirt unterschreiben lassen). Momoi war wirklich die ganze Zeit total freundlich und höflich und hat sich bei jedem Autogramm, dass sie geschrieben hat, bedankt. Yamaga hat mir übrigens den allseits beliebten Spruch von Kamina, Simon und Viral auf mein Shirt gekritzelt.
Von den anime-lounge Leuten habe ich dann am Nachmittag erfahren, dass die Gruppe ChibiChibiXXX eigentlich ganz witzig sein soll und prompt bin ich dann natürlich auch zu deren Auftritt gegangen.. das war dann aber leider doch eher ein Schuss in den Ofen. Von der Crew waren nur 2 Leute vertreten, von denen auch nur einer wirklich lustig war. Was mir an der Gruppe nur gefallen hat waren die Videos (vorallem das mit der Enzyklopädie), aber ansonsten war es dann leider doch eher nru sehr einschläfernd. Mit der Zeit konnte man auch beobachten, dass immer mehr Zuschauer den Saal verließen.
Das Highlight des Tages waren natürlich die Cosplayer in der Kategorie Solo und Duo. Natürlich gab es auch zwischendurch eine Leute, bei denen man sich nur noch gedacht hat "WTF?! Was zur Hölle stellt ihr denn da und was wollt ihr von uns?!". In den beiden Kategorien waren die Naruto Fans aber noch nicht so vertreten, wie am folgenden Tag (Gott sei Dank.. es leben die Pokito Kids).
Nachdem ich dann einige Zeit im Saal verbracht habe, konnte ich meinen Augen nicht trauen, als eine Cosplayerin Yoko (aus Gurren-Lagann) gecosplayt hat. Natürlich musste von ihr dann auch sofort ein Foto her (schade fand ich nur, dass sie nicht am Wettbewerb teilgenommen hat; das Foto gibt es übrigens erst am Samstag zu sehen).

Samstag, 08.09.2007
Wow, am Samstag gibt es endlich viel viel mehr Cosplayer zu begaffen, als am vorherigen Tag. Wohin man sieht, überall laufen Naruto Leute (größtenteils von Akatsuki) herum, dicht gefolgt von sehr vielen Bleach Cosplayern (fragt mich nicht, wieviele Rangiku Cosplayer da rumliefen, ich konnte sie auch einfach nicht mehr zählen.)
Um 12:00 Uhr will ich mir dann auch endlich mein Autogramm von Hiroyuki Yamaga anholen.. aber tja, hätte ich wohl besser in der Nacht die animexx Seite gelesen, dann hätte ich gesehen, dass die Seiyuus erst am Sonntag kommen werden.. Hab mich also eine halbe Stunde für Nichts angestellt und dann noch mit Leuten vor mir rumdiskutiert, weil sie meinten, sie müssten vordrängeln und die Doofen spielen.
Ohne mein Autogramm auf dem Rücken geht es dann schleppend in den Festsaal, wo eigentlich die Gruppencosplays starten sollten. Einige Zeit vergeht und ich krieg nicht wirklich mit, dass sich die Gruppencosplays um ca. 2 Stunden verschoben haben, und ich gerade in einer Aufführung von Hiruseki sitze (teils sehr unterhaltsam, teils aber auch wirklich richtig einschläfernd). 2 Stunden später geht es dann aber endlich los mit den Cosplays. Meine Befürchtungen hatten sich auch leider bewahrheitet - ÜBERALL Naruto Gruppen (zum Großteil Pokito Kiddies). Mein persönliches Highlight war eine Bleach Gruppe, in der 2 Arancers gegen 2 Leute aus der Soul Society gekämoft haben (ich habs leider nicht so mit den Namen).
Natürlich lief die Yoko Cosplayerin vom Vortag auch noch immer auf dem Gelände herum und somit musste noch ein zweites Foto her.
Am Abend sollte es dann zum m.o.v.e. Konzert gehen.. aber auch Pustekuchen, stundenlanges Anstehen in einer Schlange und wieder die super tolle Organisation (bzw. auch mein Ohrproblem), haben mich dann doch davon abgehalten. Dafür ging es dann eben später zum Konzert von Halko Momoi (Seto San ftw), obwohl zu der Uhrzeit eigentlich die Cosplay Auswertung stattfinden sollte (die es aber auch am Samstag Abend nicht gab; es lebe wieder die superdupersupimegageile Organisation der Veranstalter). Das Konzert von Halko Momoi war überraschend nett, auch wenn ich mir ihre Stimme nicht stundenlang anhören konnte. Das Witzige war ja auch, dass ihre Hardcore Fans aus Japan extra für alle drei Tage angereist waren, nur um sie zu sehen. Geil waren auch immer die Fotosessions.. die dt. Fans haben sich direkt neben sie gestellt und Fotos geknipst und die Japaner immer nur von der Seite. Hat sich Momoi zu ihnen hinbewegt, sind sie direkt zurückgewichen, einfach nur zum Lachen.

Sonntag, 09.09.2007
Am Sonntag war es dann endlich soweit - ich konnte mir meine heißersehnten Autogramme von Tetsuya Kakihara und Nobuyuki Hiyama abholen. Zuvor hab ich mir dann aber auch noch ein "Tengen Toppa Gurren-Lagann" Panel von den beiden und Hiroyuki Yamaga angehört, bei dem den dreien alle möglichen Fragen gestellt werden konnten. Der Arme Tetsuya wurde immer wieder von der "alten Truppe" geärgert und auf den Arm genommen. Wie es scheint, wurde er auch öfters bei den Arbeiten von Gurren-Lagann von den anderen geneckt.
Wie ich erfahren konnte, wird Gurren-Lagann auch nicht 26 Episoden haben, sondern sogar 27, da es sonst wohl nicht alles so geklappt hätte, wie es vorher eigentlich geplant war. Zur weiteren Info: Gurren-Laggan steht schon seit 5 Jahren in der Planung. In der nahen Zukunft sind bisher auch nun wieder eher kleinere Projekte geplant und erst wieder in den nächsten 3-5 Jahren ein größeres Projekt wie Gurren-Lagann. Das Team von Gurren-Lagann bestand übrigens eher aus der jüngeren Fraktion von Gainax (20~30 Jahre) und das Team von Neon Genesis Evangelion: Rebuild bestand aus der älteren Fraktion.
Die Autogrammstunde verlief dann wieder etwas stressiger. Ich musste knapp 40 Minuten anstehen, nur um an mein Autogramm zu kommen, dafür konnte man sich auch immerhin noch ein klein wenig mit den Seiyuus unterhalten und Witze machen (der arme Tetsuya wurde auch hier wieder geneckt).
Ansonsten lief nicht mehr so wirklich sehr viel. Ich hab noch einmal einen kurzen Blick in die Händlerräume geworfen, um mir einige vergünstigte Dinge zu besorgen und dann ging es auch schon langsam wieder in Richtung Zuhause.

Geschrieben von Sora



Weitere Bilder:
Meine Gurren-Lagann Autogramme Mein Anike Hage Autogramm